Textversion

Der Bewegungsraum


Bewegung bildet die Grundlage für jede weitere Entwicklung des Kindes.

In diesem Bereich steht im Vordergrund, die Bewegungsfreude der Kinder zu fördern und weiter zu entwickeln, sowie den schon bestehenden Bewegungsdrang zu befriedigen.
Die Kinder lernen verschiedene Bewegungsmöglichkeiten und –materialien kennen, und werden dadurch zur Eigenaktivität angeregt. Die Grobmotorik der Kinder wird geschult, sie üben ihre Koordination. Durch Übungen wie Balancieren stärken sie ihr Gleichgewicht, was die Tiefenwahrnehmung der Kinder fördert. Ein weiteres Ziel des Bewegungsraumes ist, dass die Kinder aufgestaute Aggressionen durch Bewegung frei lassen, und so besser verarbeiten können.
Weiterhin lernen sie im ständigen Miteinander mit anderen Kindern, Rücksicht zu nehmen, aufeinander aufzupassen, Materialien zu teilen und in Kommunikation mit anderen zu treten. Außerdem werden die Kinder in ihrer Konfliktfähigkeit gefördert. Durch die gezielten Angebote, aber auch durch das eigenaktive Handeln der Kinder, können sie im Bewegungsraum ihre eigenen Stärken und Schwächen kennenlernen und stoßen an ihre Grenzen. Durch das ständige Ausprobieren der Kinder und das Sich bewegen, bekommen die Kinder viele Erfolgserlebnisse, so dass sie einerseits in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden und andererseits merken, dass Bewegung vielfältig ist und Spaß macht.

Bewegung und aktives Spiel sind Grundlage für das körperliche, geistige und seelische Gleichgewicht des Kindes.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.