Textversion

Der Rollenspielbereich


Der Rollenspielbereich bietet den Kindern vielfältige Spielmöglichkeiten. So können sie in der Puppenecke lebenspraktische Tätigkeiten nachahmen, z.B. Essen kochen, Tisch decken, Wäsche waschen, bügeln etc. Sie ziehen nicht nur ihre Puppen an und aus, sondern durch die Verkleidungsecke haben die Kinder die Möglichkeit in andere Rollen zu schlüpfen. Mal verkleiden sie sich als Polizist, als Prinzessin, als Mama oder Papa. In der Schminkecke können sich die Kinder selbst schminken.Erlebtes wird im Rollenspiel nachgespielt und dadurch verarbeitet. Die Kommunikation im Rollenspiel ist für die Sprachentwicklung und das soziale Lernen sehr wichtig.
Ein weiterer Schwerpunkt des Rollenspiels ist das Einstudieren von kleinen Theaterstücken. Mit theaterinteressierten Kindern werden unterschiedliche Stücke einstudiert, die zu verschiedensten Anlässen aufgeführt werden (Gottesdienste, zur Verabschiedung der zukünftigen Schulkinder etc.). Im Theaterspiel können die Kinder nach ihren individuellen Möglichkeiten aktiv werden und im Mittelpunkt stehen. Hier spielt nicht nur die Sprache eine wichtige Rolle, auch Selbstvertrauen, Merkfähigkeit, Konzentration, Phantasie und Ausdauer werden gefördert. Beim Herstellen von Kostümen und Requisiten wird die Kreativität der Kinder angeregt.